Wickelarmband

Ratgeber, Tipps & Trends 2020

Wickelarmbänder – Der ideale Schmuck für jeden Geschmack

Wickelarmbänder sind tolle Accessoires und sind in so vielen Ausführungen und Materialien erhältlich, dass wirklich jeder das richtige für seine Bedürfnisse finden kann. Als Hingucker passen sie ans Handgelenk von Frauen und Männern, sind bequem zu tragen, einfach zu kombinieren und vielseitig.
Die Auswahl an Wickelschmuck ist groß und es ist für alle etwas dabei.

Wickelarmbänder aus Leder

Der Klassiker schlechthin! Ein Armband aus Leder kommt nie aus der Mode und gewinnt durch Abnutzungsspuren mit der Zeit sogar noch an Charme. Lederarmbänder können aus Lederschnüren, geflochten oder aus mehr oder weniger breiten Lederstreifen gefertigt sein. Wenn die Lederstreifen breit genug sind, können sie mit Brandmalerei verziert sein. Leder ermöglicht es, das Armband nur mit einem Schiebeknoten zu verschließen, ohne dass dieses einen echten Verschlussmechanismus haben muss. Interessant sind auch die Versionen, bei denen das Wickelarmband aus Echtleder mit einer Schnalle geschlossen wird. Sowohl für Männer als auch für Frauen passend kann diese Art von Armschmuck einen romantischen Boho-Stil unterstreichen oder raues Rockerflair ausstrahlen. Bei letzterem werden gerne Nieten und Stahlkettchen mitverarbeitet. Die beliebteste Farbe für Wickelschmuck aus Leder ist schwarz, dicht gefolgt von braun. Naturleder gibt es allerdings in allen Farben des Regenbogens.
Leder ist sehr lange haltbar. Du kannst es mit dafür vorgesehenen Produkten einreiben und polieren, damit es nicht spröde wird und bricht. Auf keinen Fall sollte es länger feucht bleiben. Ein Nachteil dieses Materials ist, dass es nicht für Veganer geeignet ist.

Wickelarmbänder aus Kunstleder

Kunstleder scheint auf den ersten Blick dem Naturleder ähnlich zu sein, hat aber oft keine so lange Lebensdauer. Im Gegensatz zum Echtleder gibt es Wickelarmbänder aus Kunstleder auch in schrillen Farben und in den ausgefallensten Variationen, da das Material einfach zu verarbeiten ist. Aufgeklebte Strass Steine, bunte Anhänger und ausgefallene Aufdrucke zieren gerne diesen Schmuck. Leider lässt die Qualität oft zu wünschen übrig. Armbänder aus Kunstleder halten nicht sehr lange, aber sie können dir trotzdem Freude bereiten, wenn auch manchmal nur für die Länge eines Sommers. Es handelt sich schließlich um ein Modeaccessoire.

Wickelarmbänder aus Nylon/Segeltau

Diese Art von Wickelschmuck ist besonders unter Männern beliebt. Eine einfache Schnur oder mehrere miteinander verflochtene Bänder werden gerne mit einem Anker-Verschluss zusammengehalten. Es ist ein Evergreen unter den Wickelarmbändern und in vielen Farben erhältlich. Einzelne Stränge des Bandes können verschiedene Farben haben, so das sich ein interessantes, aber diskretes Muster bildet. Das maritime Flair und die lange Haltbarkeit machen dieses Armband zu einem langen Begleiter an deinem Handgelenk. Ein Wickelarmband aus Segeltau passt gut zu jedem Outfit und braucht keine besondere Pflege. Minimalistisch, leger und trotzdem ansprechen ist es für wirklich jeden geeignet. Besonders beliebt für diese Art von Armbändern sind die Primärfarben rot, blau und gelb sowie schwarz und weiß. Besonders wenn sie mit einem Verschluss in Form eines Ankers versehen und sehr einfach gehalten sind, drücken sie Standhaftigkeit, Selbständigkeit und Geradlinigkeit aus.

Wickelarmbänder aus Perlen

Wickelschmuck aus Perlen hat eine ganz besondere Faszination. Die Perlen können aus verschiedenen Materialien wie etwa Halbedelsteinen, Glas, Holz, Samen, Süßwasserperlen, Kunststoff, Metallen oder Edelmetallen bestehen. Allein diese große Vielfalt an Variationen zeigt, wie groß die Auswahl hier ist. Die Perlen können einfach in einer Reihe aufgereiht oder mit Bändern zu mehr oder weniger komplizierten Mustern verflochten und gewebt sein. Gerne werden sie auch mit passenden Anhängern kombiniert. Die Farbenvielfalt ist hier unendlich. Eine spezielle Art des Wickelarmbands ist das indische Mala. Seine 108 Perlen werden in der Tradition zur Unterstützung der Meditation verwendet. Oft haben Mala-Armbänder eine charakteristische zierende Quaste. Natürlich musst du nicht meditieren, um so ein Armband schön zu finden! Perlenarmbänder haben oft ein orientalisch oder exotisch anmutendes Flair. Sie können auch mit Muscheln kombiniert werden, um dieses noch zu unterstreichen. Diese Art von Armband braucht eine besonders sorgfältige Pflege. Schmutz kann sich leicht zwischen den Perlen ansammeln und sollte mit einem weichen Tuch und, je nach Material, mit etwas Wasser und milder Seife entfernt werden. Wickelschmuck mit Perlen sollte sorgfältig gepflegt und aufbewahrt werden, um lange seine Schönheit zu bewahren.

Wickelarmbänder aus kombinierten Materialien

Besonders aufwändig gearbeitete Wickelarmbänder können die verschiedensten Materialien kombinieren. Miteinander verflochtene Lederriemen oder Bänder aus synthetischem Material bieten Platz für Perlen und alle Arten von Anhängern. Damit zusammen kann noch ein besonderer Verschluss kombiniert werden. Auch hier ist auf sorgfältige und sanfte Pflege zu achten. Die verschiedenen Materialien sind nicht gleich widerstandsfähig und die Pflege des Schmucks muss sich hier nach seinem empfindlichsten Bestandteil richten.

Verschlüsse für Wickelarmbänder

Jedem Armband sein Verschluss! Verschlüsse können einfach und funktionell sein, versteckt, minimalistisch, oder alle Blicke auf sich ziehen und selbst der Hingucker des Schmuckstücks sein. Sehen wir uns an, welche beliebten Verschlüsse es gibt.

  • Knoten: Der einfache Schiebeknoten ist vor allem bei Lederarmbändern beliebt und besteht normalerweise aus dem gleichen Material, wie das Armband selbst. Er ist funktionell und sicher.
  • Druckknöpfe: Druckknöpfe werden bei vielen Armbändern angewendet, sie sind jedoch etwas aus der Mode geraten. Besonders, wenn die Qualität nicht hervorragend ist, können sie leicht aufgehen und das Schmuckstück geht verloren. Druckknöpfe werden gerne bei Armbändern aus Leder und Kunstleder eingesetzt.
  • Noppen: Beliebt bei einigen Modellen von Lederarmbändern sind sie ästhetisch ansprechend. Allerdings können sie, wie die Druckknöpfe, leicht aufgehen, wenn das Leder etwas weicher oder ausgeleiert ist. Noppen passen hervorragend zum Boho-Stil oder zum Rock and Roll Stil einiger Lederarmbänder.
  • Knopf: Ein Knopf aus Kunststoff, Perlmutt, Holz oder Metall wird durch eine Lasche gesteckt, die oft aus einer Schnur aus Synthetik-Material geformt ist. Es handelt sich um einen recht sicheren Verschlussmechanismus, der gerne bei ethnischen oder minimalistischen Wickelarmbändern verwendet wird.
  • Anker: Der Anker-Verschluss ist in letzter Zeit hochmodern. Nicht nur sehr funktionell handelt es sich um einen ausgesprochen dekorativen Verschluss. Der Anker steht für Beständigkeit. Als gleiches Verschlusssystem gibt es die Walflosse, die Stärke symbolisiert. Diese dekorativen Verschlüsse sind in der Regel aus Edelstahl oder Silber.
  • Magnete: Absolut unsichtbar und einfach zu schließen. Du solltest lediglich sicher gehen, dass die Magnete nicht zu schwach sind.
  • Schnallen: Schnallen sind bombensichere Verschlussmechanismen. Sie sind allerdings auch ein Statement und tragen viel zur Ästhetik des Armbands bei. Gold, Silber und Messing sind die gängigen Farben.

Anhänger für Wickelarmbänder

Ein Wickelarmband kann absolut schlicht sein, einen Anhänger haben oder sogar von Anhängern übersät sein. Es ist natürlich Frage des Geschmacks, was du bevorzugst. Besonders beliebt sind Materialien wie Edelstahl, Silber und Messing. Es gibt allerdings auch ausgefallene Modelle mit Muscheln, Quasten und Holzfiguren. Auch gravierte Medaillen sind eine originelle Idee. Hier einige besonders beliebte Motive und ihre Bedeutung:

Anhänger-MotivBedeutung
HerzGüte und Liebe
AnkerHalt, Festigkeit, Liebe und Treur
Infinity (Unendlichkeitszeichen)Grenzenlosigkeit
LebensbaumWachstum, Entwicklung, Fruchtbarkeit, Unsterblichkeit und Heilung
FederFreiheit

Wann passt welches Wickelarmband?

Bei formellen Anlässen sollte man sich immer etwas mit den Accessoires zurückhalten. Zu Abendkleid und Smoking sind Wickelarmbänder doch eher unangebracht, außer es handelt sich um besonders raffinierte und dezente Modelle. Passend ist das diskrete Wickelarmband für Männer in Situationen, wo auch das Tragen einer Jeans angebracht ist. Hier ist ein Armband aus Segeltau in einer neutralen Farbe an einem gebräunten Arm immer interessant. Es erweckt Assoziationen von Segeltörns und Cocktails am Meer.

Besonders hübsch ist für Frauen auch im Büro ein braunes Armband aus verschiedenen Lederschnüren, kombiniert zu einer weißen kurzärmeligen Bluse.

In der Freizeit sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Männer können ihren echten Rocker-Geist ausleben und ihren Arm mit schwarzen Wickelarmbändern aus Leder schmücken. Gerne dürfen es mehrere miteinander kombiniert sein. Schnallenverschlüsse sind hier ein echter Hingucker. Dieser Accessoire-Stil passt toll zu Tätowierungen. Die Kleidung muss dann nicht mehr auffällig sein, ein einfaches T-Shirt ist mehr als genug um Faszination auszustrahlen.
In ihrer Freizeit dürfen auch Frauen gerne etwas ausgefallener sein. Zu langen, luftigen Sommerkleidern und Röcken sehen Wickelarmbänder im ethnischen Stil mit bunten Halbedelsteinen toll aus. Gerne dürfen mehrere Armbänder des gleichen Stils miteinander kombiniert werden. Sie sehen auch an den Fußknöcheln wunderschön aus. Der Strand ruft!