Silber-Partnerarmband

Ratgeber, Tipps & Trends 2020

Das Besondere am Silber-Partnerarmband

Partnerarmbänder sind mehr als nur einfacher Schmuck. Sie symbolisieren Liebe und Verbundenheit zwischen zwei Personen. Hier kann es sich auch um tiefe Freundschaften oder um Familienbande handeln. Dank zusammenpassendem Armschmuck am Handgelenk wird symbolisch und manchmal auch gut für alle sichtbar Zusammengehörigkeit ausgedrückt.

Silber als Material für Partnerarmbänder hat besondere Vorteile und auch zusätzliche symbolische Bedeutung. Die von Silberschmuck freigesetzten Silber-Ionen gelten als bakterizid. Seit der Antike kennt man diese „schützende“ Wirkung des Metalls auf dessen Träger. Nicht zufällig gilt das Edelmetall in der Mythologie als einziges in der Lage, Werwölfe und Vampire zu töten.

Partnerarmbänder aus Silber können identisch sein, Gravuren oder komplementäre Elemente aufweisen, die sie visuell miteinander in Verbindung bringen.
Ein Partnerarmband ist eine ausgezeichnete Alternative zum klassischen Ring.

Silber-Partnerarmbänder: Stile und Auswahlmöglichkeiten

Partnerschmuck für das Handgelenk aus Silber kann in verschiedenen Ausführungen gewählt werden.

  • Kette mit Gravurplakette
  • Kette mit Anhänger
  • Kette mit Trenner

Interessante Alternativen dazu sind etwas subtilere Kombinationen. Etwa die originelle Version, in der ein Partner ein Armband mit einem Silberschloss trägt und der andere den zugehörigen Schlüssel an einer Kette um den Hals.
Auch Silberanhänger im Partnerlook, die an Armbändern aus Leder oder Kautschuk befestigt sind, stellen eine tolle Alternative dar.

Armbänder für Partner aus Silber – die beliebtesten Lösungen

Es gibt einige Klassiker für den Stil von Armbändern im Partnerlook, die schon seit Jahren modern sind und das wahrscheinlich noch lange bleiben werden. Das liegt auch an der Zeitlosigkeit dieser Designs.
Zum einen gehört dazu das Armband mit Gravurplakette. Sie bietet Platz für personalisierte Texte, ist elegant, sehr persönlich und gleichzeitig diskret. Hier besteht die Möglichkeit, individuell zu sein, ohne dass dies dem fremden Betrachter sofort ins Auge sticht. Dieser Partnerschmuck aus Silber ist auch nicht immer auf den ersten Blick als solcher zu erkennen und für Träger jeden Alters geeignet.

Zum anderen gibt es das zweigeteilte Herz als Anhänger, das nie aus der Mode kommt. Seit jeher Symbol der getrennten Liebenden trägt jeder eine Hälfte des Silberherzens als Anhänger an seinem Armband. Nur wiedervereint ergeben die beiden Hälften wieder ein ganzes Herz.

Ein Partnerarmband verschenken – die beste Gelegenheit

Die allerbeste Gelegenheit, um ein Partnerarmband zu verschenken, ist natürlich der Jahrestag. Hier kann es sich um den Hochzeitstag handeln, aber auch schon viel früher in jungen Beziehungen, etwa um das sechsmonatige Jubiläum zu feiern. Ein Armband drückt die Verbindung zum Partner aus, ohne eine fixe symbolische Bedeutung wie der Verlobungsring zu haben.

Eine weitere gute Gelegenheit zum Verschenken eines Partnerarmbands aus Silber ist, wenn ein bester Freund, eine beste Freundin, der Bruder oder die Schwester dabei sind, eine längere Reise anzutreten oder gar weit wegziehen. Das Armband wird so als ständige Erinnerung an die Zuneigung verschenkt.

Anhänger von Partnerarmbändern aus Silber

Wie schon eingangs erwähnt ist der wahrscheinlich beliebteste Anhänger für Partnerarmbänder ein zweigeteiltes Herz. Sehr hübsch sind allerdings auch ineinanderpassende Puzzleteile und Schlüssel-Schloss Kombinationen, die modern sind und auch für sich gesehen schöne Schmuckstücke darstellen.
Ganz einfache und minimalistische Lösungen sind runde Anhänger oder kugelförmige und zylindrische Perlen mit Gravur.

Gravuren bei Silberarmbändern für Partner

Das Besondere an Silberarmbändern für Partner ist, dass sie durch individuelle Gravuren personalisiert werden können und so noch an emotionaler Bedeutung für die Träger gewinnen. Es können ganz einfach diskrete Initialen gewählt werden, wo etwa jeder einen Anhänger mit der Initiale des Vornamens des anderen trägt. Sehr beliebt ist auch die Gravur von Daten, wie etwa dem Hochzeitstag oder auch dem Datum vom ersten Kuss oder dem Tag der Verlobung. Wer es origineller mag, kann hier seiner Fantasie freien Lauf lassen: Liedtexte, Sprüche, Zitate, Gedichte. Alles ist erlaubt!
Es gibt verschiedene Gravur Techniken, um das Partnerarmband aus Silber zu personalisieren und es so zum Einzelstück werden zu lassen.

  • Die Gravur von Hand
  • Die CNC-Gravur
  • Die Lasergravur

Verschlussarten

Der meist verwendetet Verschluss für Silberarmbänder ist der Karabinerverschluss. Er fügt sich in der Regel gut in das Gesamtbild des Schmuckstücks ein und bietet sicheren Halt, damit das Armband nicht verlorengeht.
Der Haken- und Ösenverschluss wird eher für einfache Armbänder gewählt, die Elemente aus Leder oder Garn haben und so fein und leicht sind. Dieser Verschluss ist sehr klein und unauffällig, allerdings ist er auch nicht besonders sicher und daher nicht für wertvolle Schmuckstücke geeignet, zumal das Handgelenk viel bewegt wird, was die Gefahr des Verlorengehens des Armbands steigert.

Silberarmbänder – der Style-Guide

Silberschmuck ist ein zeitloser Allrounder und wird vermutlich nie aus der Mode geraten.
Im Vergleich zu anderen Edelmetallen hat Silber erschwingliche Preise und bleibt trotzdem als Schmuck in der Zeit beständig.
Mit der Wahl eines Silberarmbands kann man wirklich nichts falsch machen. Partnerarmbänder aus Silber sind unisex und zu jedem Anlass tragbar. Ob im Büro oder in der Freizeit: ein Silberarmband ist nie fehl am Platz. Es kann sowohl zu rockigem Lederschmuck und Punk-Outfits, als auch zu eleganten Blusen und formellen Anzügen getragen werden.

Auswahl vom richtigen Silberschmuck

Die richtige Auswahl des Partnerarmbands aus Silber ist nicht allzu schwer, da dieser Silberschmuck für Freunde und Paare generell elegant und zeitlos ist. Trotzdem solltest du einige Schritte beachten, bevor du dich für das gewünschte Schmuckstück entscheidet.

  1. Den Geschmack des Partners im Auge behalten
    Wenn man sich gemeinsam für die Anschaffung von Partnerschmuck entscheidet, stellt sich die Frage natürlich nicht. Solltest du allerdings planen, dir und einem Freund oder Partner Partnerarmbänder zu kaufen, solltest du nicht nur deinen Geschmack, sondern auch den des Beschenkten im Auge behalten.
  2. Passend auswählen
    Durch die emotionale und symbolische Bedeutung eines Partnerarmbands wird dieses wahrscheinlich von zwei Personen täglich getragen. Versuche einen Stil zu wählen, der gut zu deinem Alltagsoutfit und dem deines Partners passt.
  3. Stempel beachten
    Schmuck aus Echtsilber hat normalerweise einen Echtheitsstempel, der ganz winzig auf der Innenseite oder auf einer kleinen Plakette angebracht ist.
  4. Bei seriösen Quellen kaufen
    Wenn es um Schmuck aus Edelmetallen geht, solltest du nur von seriösen Quellen kaufen, um sicherzugehen, dass du bekommst, wofür du bezahlst.

Silber-Partnerarmbänder, wirklich für immer?

Sich für ein Schmuckstück aus Silber zu entscheiden, wenn dieses vielleicht sogar das ganze Leben halten soll, ist eine ausgezeichnete Wahl. Silber ist ein Edelmetall und abgesehen von Oxidation bleibt es über Jahre hin unverändert. Aua sehr robustem Metall gefertigt gehen Silberarmbänder nur selten kaputt, man kann sie aber auch sehr günstig reparieren lassen, wenn das tatsächlich einmal geschehen sollte. Der Preis eines Silberarmbands ist nur um weniges höher, als der von Modeschmuck, wobei ein Silberarmband im gegensatz zu Modeschmuck eine dauerhafte Anschaffung darstellt.

Silberpflege: Tipps zur Pflege für langhaltende Qualität

Silberarmbänder für Partner sollen, so hoffen wir, ewig halten. Damit sich das Armband jedoch immer von seiner besten Seite zeigt und weiterhin schön glänzt, braucht es ab und zu etwas Pflege. Silber läuf mit der Zeit an, je nach äußeren Einflüssen und Aufbewahrung passiert dieser Prozess mehr oder wenger schnell.

Mechanische ReinigungSilber kann man gut von Hand reinigen. Dafür gibt es spezielle Polituren und Silberputztücher. Auch ein Mikrofasertuch und Zahnpasta können schon ausreichend sein.
Elektrochemische ReinigungDas Silberarmband wird in Alufolie gewickelt und in warme Kochsalzlösung (3 Esslöffel Salz auf 1 Liter Wasser) gelegt. Silber und Aluminium müssen in Kontakt sein, damit die Methode funktioniert. Bei der chemischen Reaktion werden Schwefelverbindungen freigesetzt, deshalb riecht es nach faulen Eiern, wenn Silber so gereinigt wird.
Richtige AufbewahrungSilber oxidiert an der Luft, deshalb sollte es möglichst vor Luft geschützt aufbewahrt werden. Ein ständiges Tragen des Schmuckstücks zögert das Anlaufen ebenfalls hinaus.